lost_in_translation

In meiner Arbeit setze ich Männer auf die Fährte eines persönlichen Zugangs zu ihrer Sexualität, um eine bewusste Inszenierung dieses Verhältnisses mit Hilfe Ihres Geschlechts und der Hände möglich zu machen.

Der Titel der Arbeit nimmt Bezug auf die Schwierigkeiten von Männern, ihre sexuellen Gefühle zu übersetzten.

Darüber hinaus bedeutet ‘Lost in…’ auch
‘Sich in etwas verlieren’  bzw.  ‘Sich einer Sache hingeben’.

Der treibende Stellenwert, den Sexualität für Männer in unserer Gesellschaft einnimmt gepaart mit den offensichtlichen Kommunikationsdefiziten bildet den Rahmen für diese Arbeit.

 

> DATENBLATT